Lernportale für Kinder und Jugendliche

Lernportale für Kinder und Jugendliche – ersetzen sie die Nachhilfe?
Lehrer und Eltern beklagen, dass fast jeder Schüler ohne unterstützende Nachhilfe nicht mehr auskommt. Doch was ist besser – die übliche Nachhilfestunde oder ein Online-Lernportal für Kinder und Jugendliche?

Nachhilfestunden sind einerseits eine recht teure Angelegenheit und häufig lässt deren Qualität sich erst an den nachfolgenden Noten ablesen. Gleichzeitig sind die Schüler häufig den gesamten Nachmittag weiter mit Lernen beschäftigt, anstelle sich in ihrer Freizeit kindgerechter mit Spielen und Toben entspannen zu können.

Bringt das Lernen per Internet den Kindern mehr als die übliche Nachhilfestunde?
Auf den meisten Lernportalen wird damit geworben, dass eine sehr kurze Zeit täglich schon ausreicht, um bessere Noten zu erhalten. Dabei ist meist von 15-20 Minuten täglich die Rede. Auch erhält der übende Schüler sofort eine Rückmeldung zu seiner Leistung und wird durch motivierendes Lob – meist über Bonusspiele – von Erfolg zu Erfolg getragen. Allein schon aufgrund der neu entstehenden Motivation wird ein Schüler sicher bessere Noten erhalten.

Beim üblichen Nachhilfeunterricht hat er auch einen zusätzlichen Kommunikationspartner, der beim Online-Lernportal gänzlich von den Zeichentrickfiguren des Bildschirms ersetzt wird.
Dagegen bieten Lernportale den Vorteil des selbstständigen Lernens. Die Kinder können nach einer kurzen Einführung durch die Eltern alleine mit den Programmen umgehen.

Allerdings – und dies bleibt unbestritten – das Lernen am PC macht den Schülern meist deutlich mehr Spaß und sie üben häufiger als wenn sie zur Nachhilfe „müssen“. Und die Eltern erhalten durch das Portal wann immer sie es möchten, Rückmeldung über die Fortschritte ihres Kindes.

Die meisten Lernportale bieten zudem eine kostenlose Testversion von 24 Stunden an, sodass die Eltern mit ihrem Kind einige davon testen können, bevor sie sich entscheiden. Dabei werden die Eltern sicher beobachten, mit welchem Spaß und welchen Schwierigkeiten die Kinder bei dem einen oder anderen Lernportal online lernen. Und vielleicht werden die Eltern schon bald feststellen, dass ihr Kind mit modernen Medien oft schneller umgehen lernt, als die Erwachsenen selbst.

Das Lernen im Internet ist auch für das weitere Leben von großem Vorteil – im Berufsleben geht heute fast nichts mehr ohne Internet. Gut, wenn Kinder schon recht früh damit vertraut sind.

Und hier eine kleine Liste von Lernportale:

scoyo.de
Die wichtigsten Fächer von der 1. bis zur 7. Klasse werden hier abgedeckt. Deutsche, Mathe, Englisch, Biologie, Physik, Chemie und Kunst.

lernerfolg.de
Für alle Schüler und Schülerinnen von der 1. bis zur 4. Klasse mit den Fächer Mathe, Deutsch und Englisch.

lerncoachies.de
Für alle Schüler und Schülerinnen der 4. bis zur 6. Klasse mit den Fächer Mathe und Englisch.

bettermarks.com
Alle Inhalte des Matheunterrichts der 4. bis zur 9. Klasse.

sofatutor.com
6000 Videos in 18 Fächer von der 5. Klasse bis zum Studium.

Wenn Ihr noch weitere gute Lernportale kennt und der Meinung seid, dass diese in der Liste nicht fehlen dürfen, würden wir uns über einen kurzen Hinweis freuen!

This entry was posted in Allgemein and tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.